30.Mai 2018

Der Rückbau des Pipe Conveyor in Crossen ist abgeschlossen

Lageplan
Lageplan
Sanierungsbereich der ehemaligen Rohrtrasse im Muldental
Sanierungsbereich der ehemaligen Rohrtrasse im Muldental
Blick in östlicher Richtung über das Baufeld mit „blühender Landschaft“
Blick in östlicher Richtung über das Baufeld mit „blühender Landschaft“
Trassenabschnitt des ehemaligen Pipe Conveyor entlang des Wüster Grund
Trassenabschnitt des ehemaligen Pipe Conveyor entlang des Wüster Grund
Nach einer Bauzeit von einem Jahr erfolgte im Norden von Zwickau der komplette Rückbau des Pipe Conveyor, Rohrleitungen und Brückenkonstruktionen zwischen dem alten Aufbereitungsbetrieb AB 101 der SDAG Wismut und dem Sanierungsbereich Helmsdorf.
Damit erfolgte der Rückbau von baulichen Altlasten aus den Zeiten der DDR und Bauten zum Zwecke der Sanierung der Wismut-Altlasten aus der näheren Vergangenheit.
Ein Landschaftsabschnitt von ca. 3 Kilometern Länge wurde der Natur ohne Kontaminationen zurückgegeben. Flächen, welche der landwirtschaftlichen Nutzung zugeführt wurden sind schon bestellt und der Samen grünt. Flächen für Ausgleichsmaßnahmen werden aufgeforstet.
Randbereiche zu den Gleisen der DB sind neu gestaltet und Durchörterungen mit Beton verpresst.
Ebenso wurden die Uferbereiche der Zwickauer Mulde von Brückenwiderlagern befreit, das Abflussprofil wieder geweitet und Uferbereiche entsprechend gesichert.
Organisatorischer Höhepunkt dieser Maßnahme waren die Abstimmungen zur Demontage des Brückenfeldes über den Gleisen und Fahrdrähten der DB.
Momentan lässt der unterschiedliche Bewuchs noch die sanierte Trasse erkennen. Ab 2019 erkennt nur noch der Eingeweihte den ehemaligen Verlauf der Linienbauwerke.
Am 30.05.2018 erfolgte die rechtsverbindliche Bauabnahme zur Zufriedenheit des Auftraggebers.
Dank an alle Projektbeteiligten für die gute Zusammenarbeit.