Kleinbergbau

Der Kleinbergbau ist ein bedeutender Wirtschaftszweig. Ein großer Anteil der Kleinbergbauaktivitäten wird informell oder illegal durchgeführt. Wichtige Merkmale dieser Formen des Kleinbergbaus sind ein hoher Beschäftigungsgrad, eine geringe Technisierung und Mechanisierung aller Arbeiten, sowie ein niedriger Kapitaleinsatz. Diese Bergbauaktivitäten sind vor allem in Entwicklungs- und Schwellenländern auf den Kontinenten Mittel- und Südamerika, Afrika und Asien verbreitet. Der informelle und illegale Kleinbergbau ist Lebensgrundlage für weltweit ca. 15 Mio. Menschen, die in diesem Sektor direkt beschäftigt und etwa 100 Mio. die indirekt davon abhängig sind. Neben der positiven Tatsache, dass der Kleinbergbau ein wichtiger Wirtschaftsfaktor ist sowie Beschäftigung und Wertschöpfung schafft, sind mit ihm erhebliche negative soziale und ökologische Auswirkungen verbunden.

G.U.B. verfügt über ein eigenes Kleinbergbauexpertensystem (iKBB) zur Erlangung von umfassenden Informationen zum Thema internationaler Kleinbergbau und zur Identifizierung von geeigneten Ansatzpunkten der Projektentwicklung.

Wir bieten auf Basis des Expertensystems u. a. Projektentwicklung im Bereich internationale/technische Zusammenarbeit und Erstellung von professionellem Schulungsmaterial, Training/Schulung von Entscheidungsträgern/Lehrkörpern.

Definition und Hintergrund zum Kleinbergbauexpertensystem
Dunkwa, Ghana
Bayankhongor, Mongolei

Bestandteile Expertensystem

  • Funktion I: Informationen zum Kleinbergbau allgemein und spezielle Informationen zu Kleinbergbauländern
  • Funktion II: Darstellung wichtiger Problemsituationen des Kleinbergbaus mit dazugehörigen Lösungsmöglichkeiten in Form von Projekten
  • Funktion III: Diagnosen gekoppelt an Handlungsempfehlungen zu bestimmten  Kleinbergbauaktivitäten und Kleinbergbauländern